Elektro Fischer & Sohn GmbH
Markus Fischer
Neuenhauser Str.34a
51491 Overath

Tel.: 0 22 06 - 25 89
Fax: 0 22 06 - 8 28 73
E-Mail:

Notdienst: 02206-867199

Facebook

Gira Esprit Linoleum-Multiplex

Gira hat seine formschöne Schalterserie Esprit um neue Materialien erweitert. Mit der Designlinie Gira Esprit Linoleum-Multiplex bietet der Lösungsanbieter rund um die moderne Gebäudetechnik erstmals Ausstattungsvarianten aus nachwachsenden Rohstoffen. Gira Esprit Linoleum-Multiplex ist die ideale Wahl für Einrichtungskonzepte, die auf eine klare Formensprache und natürliche Materialien setzen.

Gira Esprit Linoleum-Multiplex vereint in einem Schalterprogramm zwei natürliche Materialien, die sich perfekt ergänzen. Beide bestehen aus nachwachsenden Rohstoffen, sind robust, vielseitig einsetzbar und beliebt bei Architekten und Bauherren.

Die Rahmenoberfläche besteht aus Linoleum – ein echter Klassiker: Obwohl sich seine Erfindung um 1860 durch den englischen Chemiker Sir Frederick Walton eigentlich einem Zufall verdankt, schrieb Linoleum eine beispielhafte Erfolgsgeschichte, auch weil es lange Zeit der einzige industriell herstellbare Bodenbelag war. Von den legendären Bauhaus-Architekten um Ludwig Mies van der Rohe und Walter Gropius als innenarchitektonisches Gestaltungsmittel eingesetzt und wegen seiner natürlichen Anmutung und Langlebigkeit geschätzt, hat sich Linoleum zu einem Standard für hochwertige Boden- und Tischbeläge entwickelt. Es besteht nach wie vor aus natürlichen und weitgehend auch nachwachsenden Rohstoffen – dazu gehören Leinöl als Hauptbestandteil sowie Naturharze, Holz- und Kalkmehl sowie Farbpigmente.

Mit Gira Esprit Linoleum-Multiplex findet Linoleum erstmals in einem Schalterprogramm Verwendung. Durch seine unbehandelte, leicht raue Oberfläche gefallen die Rahmen nicht nur optisch, sondern sind auch haptisch ein besonderes sinnliches Erlebnis. Und Linoleum hat auch ganz praktische Vorzüge: Es ist äußerst langlebig, besitzt antistatische und sogar leicht antibakterielle Eigenschaften und ist überdies einfach zu reinigen. Dadurch sind die Rahmen vielseitig einsetzbar und halten selbst hohen Beanspruchungen stand.

Auch die Rahmenpartie unter dem Linoleum ist ein Klassiker der modernen Inneneinrichtung: Multiplex wird gerne in Wohn- und Arbeitsräumen verwendet, in denen geradlinige Ästhetik und Natürlichkeit zählen. Regale, Tische und Stühle – darunter etliche Designklassiker – sind aus Multiplex gefertigt worden. Bei Gira Esprit Linoleum-Multiplex kommt das Material ebenfalls erstmals in einem Schalterprogramm zum Einsatz. Für die Rahmen wird ein 3,4 mm starkes, fünfschichtig kreuzverleimtes und dadurch besonders stabiles Multiplex aus Birkenholz verwendet. Die geschichtete Struktur der Außenkanten steht in einem reizvollen Kontrast zu den seidenmatt glänzenden, farbigen Linoleum-Oberflächen.

Das Birkenholz für die Rahmen stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern in Finnland und ist PEFC-zertifiziert. Die kalten und langen nordischen Winter lassen den Bäumen jedes Jahr nur wenig Zeit zum Wachsen, so dass sich sehr schmale und gleichmäßige Jahresringe bilden. Dadurch ist das Holz besonders homogen und kräftig – und zugleich der Grund dafür, ein derart filigranes und zugleich ausgesprochen stabiles Multiplex für einen Rahmen fertigen zu können, mit einer Gesamthöhe von nur 9,9 mm (inklusive Trägerrahmen).

Das Schalterprogramm Gira Esprit Linoleum-Multiplex steht in sechs unterschiedlichen Farben zur Verfügung. Die Skala umfasst zwei neutrale Grautöne, wobei Anthrazit durch sachliche Eleganz überzeugt und einen klaren Kontrast zu hellen Untergründen bildet, während Hellgrau sich harmonisch auf hellen Untergründen einfügt und auf farbigen einen reizvollen Kontrast setzt. Mit Dunkelbraun und Hellbraun bietet Gira zwei erdige Naturfarben an – das satte, tiefdunkle Braun vermittelt Eleganz und Ruhe und wirkt dabei ausgesprochen stilvoll. Der helle Braunton strahlt eine besonders angenehme und natürliche Wärme aus. Zudem stehen zwei beliebte Grundfarben zur Auswahl – einerseits ein mittleres, leicht gebrochenes und dennoch charaktervolles Blau, andererseits ein intensives, feuriges und dabei doch edles Rot, das Energie und Lebendigkeit vermittelt. Die Farben sind so aufeinander abgestimmt, dass alle Varianten zu einem ganz individuellen Farbenspiel an der Wand kombiniert werden können.

Die neuen Designvarianten erweitern die außergewöhnliche Materialvielfalt der Esprit-Serie. Gemeinsam mit der Rahmenvariante Esprit Glas C mit weichen Kanten und runden Ecken erlaubt Gira Esprit eine enorm hohe Gestaltungsfreiheit, passend zu jedem Einrichtungsgeschmack. Mehr als 300 Funktionen, die in das Schalterprogramm integriert werden können, bieten zudem Lösungen für alle Anforderungen der intelligenten Gebäudetechnik – von Steckdosen und Lichtschaltern über Sensoren und Wohnungsstationen bis hin zum intelligenten KNX System.

Weitere Informationen unter:
www.gira.de

zurück zur Übersicht

Facebook